Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

Webnews



http://myblog.de/grubi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die Zirkelspitze

Vor ein paar Tagen war in Limbim Straßenfest und wir haben mal vorbeigeschaut. Prompt kamen ein paar Jungs vorbei, die Jo wieder erkannten und ihn mit großem Hallo begrüßt. Seinen alten Sportlehrer sieht man lieber als den Mathelehrer oder gar die Religionslehrerin. Dann wurden alte Erlebnisse ausgetauscht und über den Stand der Gegenwart erzählt: Umzug in eine eigene Wohnung, weil die alte Bude zwar "zum Zocken gerade noch reicht", aber für eine Freundin ungeeignet ist und man sich jetzt eigentlich umsehen müsste etc..
Nach dem Treffen kramten mein Gatterich und ich in unseren Erinnerungen, die wir unter "Der Wahnsinn hat System" abhaken, wenn es um schulische Belange geht:
Eeiner dieser Jungs war mir nämlich in einem Schuljahr zur Betreuung  beim Schwimmen zugeteilt worden, weil er noch nicht schwimmen konnte, was ich lihm tunlichst schnell beibringen sollte. Mit ihm zusammen waren noch zwei andere Nichtschwimmer, an die ich mich allerdings nicht mehr erinnern kann. Dieser Knabe aber hatte eigentlich keine Probleme mit den Schwimmbewegungen, wohl aber entsetzliche Angst vor dem Untergehen. Nach jedem Zug schrie er panisch:"Gleich sauf' ich ab!". Also übten wir geduldig an seinem Selbstbewusstsein und er erzählte mir bei diesen Gelegenheiten einiges aus seinem Leben. Manchmal kam ich mehr eher wie eine Tante oder sowas vor. Aber dann kam eines Tage die Krönung, als er mir eröffnete, dass er mich liebte. Mit einer wegwerfenden Kopfbewegung in Richtung meines Mannes meinte er: "Ich weiß ja, dass du (!!) verheiratet bist und das stört mich auch nicht, ich lieb dich einfach!" Dann stig er aus dem Wasser, ging rüber zu jo und eröffnete ihm, dass er nun Konkurrenz habe. So einfach geht das. Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass mein Geliebter gerade mal zehn Jahre zählte.
 
Eben dieser Junge saß wenige Zeit später (die Liebe hatte sich abgekühlt, nachdem er, des Schwimmens fähig, meine Betreuung nicht mehr brauchte) im Nebenzimmer des Schulsekretariats in merkwürdig aufrechter Haltung auf der Krankenliege. "Na, xy, was ist denn mit dir passiert?", erkundigte ich mich. Äußerst vorsichtig, ungeschickte oder überflüssige Bewegungen vermeidend, presste er zwischen den Zähnen hervor:"Ich hab' meine Zirkelspitze verschluckt." - Da man diese normalerweise nicht im Mund , sondern an seinem Zirkel befestigt hat, wollte ich schon genauer wissen, wie das passiert war. Also erfuhr ich, dass er wegen irgendeiner Sache mit seiner Klassenlehrerin Ärger bekommen hatte und als es ihm zuviel wurde, hatte er gedroht, die Zirkelspitze zu verschlucken, wenn sie noch weiter mit ihm schimpfen würde, hatte dieses Ding auf seine Zunge gelegt und gehofft, dass er nun seine Ruhe hätte. Aber er hatte nicht  damit gerechnet, dass er sie ohne fremdes Zutun und ohne seinen Willen trotzdem schlucken würde. Nun lag das Ding in seinem Magen und er hatte schreckliche Angst vor irgendwelchen Stupfern oder Verletzungen.
Drei Tage später kam das Ding auf natürlichem Wege wieder ans Tageslicht, heiß ersehnt, wie man sich denken kann.  
30.9.07 15:46
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung